Unfall auf der A17

Lastwagen verliert 18.000 Stück Butter

Dresden/Pirna - Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich in der Nacht zum Freitag auf der A17 Dresden Richtung Prag ereignet. Bei Pirna kippte ein Lastwagen um, der Butter geladen hatte. Sehr viel Butter.

18.000 Stück Butter hat ein Lastwagen bei einem Unfall am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn A17 (Dresden-Prag) verteilt. Aus noch unbekannten Gründen kam der Sattelzug kurz nach Mitternacht nahe der Abfahrt Pirna (Sächsische Schweiz) von der Fahrbahn ab und kippte um, wie die Polizei in Dresden mitteilte. Die Ladung verteilte sich auf der Autobahn. Das Fahrzeug wurde mit einem Kran wieder aufgerichtet, die Butter eingesammelt. Der 40 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die Autobahn blieb drei Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren wieder umgestellt? Werden Sie vor oder zurückgestellt? Alle Infos zur Zeitumstellung.
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Vierjährige kommt bei Reitunfall ums Leben
Ein Mädchen ist beim Reiten in Brandenburg vom Pferd gestürzt. Für die Vierjährige kam jede Hilfe zu spät. 
Vierjährige kommt bei Reitunfall ums Leben
54 Mann rücken für verschimmeltes Pausenbrot an
Ein verschimmeltes Pausenbrot in einer Vesperdose hat in Baden-Württemberg einen groß angelegten Feuerwehreinsatz verursacht.
54 Mann rücken für verschimmeltes Pausenbrot an

Kommentare