+
Weil ein Beifahrer einem Autofahrer ins Lenkrad griff, kam es in Schleswig zu einem folgenschweren Unfall (Symbolbild).

Fast 100.000 Euro Schaden bei Unfall

Beifahrer greift in Lenkrad: Folgenschwerer Unfall

Schleswig - Ein 18-jähriger Beifahrer hat einem Autofahrer ins Lenkrad gegriffen und so einen Unfall mit einem Sachschaden von fast 100 000 Euro ausgelöst.

Vier Menschen wurden am Montag in Schleswig leicht verletzt, darunter der 18-Jährige und der 24 Jahre alte Fahrer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Durch den Eingriff des Teenagers geriet der Wagen in den Gegenverkehr und stieß mit einem anderen Auto zusammen. Dessen Fahrer sowie ein weiterer Mitfahrer des 24-Jährigen wurden ebenfalls leicht verletzt. Der 18-Jährige, der laut Polizei keinen Führerschein besitzt, habe nach eigenen Worten helfen wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach Brand am Flughafen Berlin
Berlin - Nach einem Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld sind am Freitagmorgen zwei Terminals vorübergehend geräumt worden.
Zwei Verletzte nach Brand am Flughafen Berlin
Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus
Riga - In der illegalen Fabrik wurden bis zu 4000 Zigaretten pro Minute hergestellt. Die fertigen Tabakprodukte sollten hauptsächlich in Skandinavien verkauft werden. …
Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen

Kommentare