Reaktoren sicherheitshalber abgeschaltet

Unfall in US-Atomkraftwerk: Ein Toter

Russellville - Bei einem Unfall in einem Atomkraftwerk im US-Staat Arkansas ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Zwei Reaktoren wurden sicherheitshalber abgeschaltet.

Drei weitere seien verletzt worden, als sie Ausrüstungsgegenstände aus dem Turbinengebäude entfernt hätten und ein Gerät auf sie herabgefallen sei, teilte der Betreiber Entergy am Sonntag mit. Den Angaben zufolge bestand keine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung. Die zwei Reaktoren der Anlage in Russellville wurden aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Das Kraftwerk produziert rund 30 Prozent des Strombedarfs von Arkansas.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drama im Zoo: Tiger tötet Pfleger
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Ein Tiger hat eine Pflegerin getötet. Der Tierpark wurde vollständig evakuiert.
Drama im Zoo: Tiger tötet Pfleger
Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Zwei Brasilianer sind am Flughafen Zürich mit insgesamt 4,5 Kilogramm Kokain im Gepäck festgenommen worden.
Brasilianer am Flughafen mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall mit Schwerverletzten. Ein Augenzeuge schildert der Polizei, die beiden Fahrer hätten sich ein …
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
St. Petersburg (dpa) - Eine Zahnärztin in St. Petersburg soll einer Patientin 22 gesunde Zähne gezogen haben. Die Ärztin sei wegen Betrugs angeklagt, teilten die …
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne

Kommentare