Reaktoren sicherheitshalber abgeschaltet

Unfall in US-Atomkraftwerk: Ein Toter

Russellville - Bei einem Unfall in einem Atomkraftwerk im US-Staat Arkansas ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Zwei Reaktoren wurden sicherheitshalber abgeschaltet.

Drei weitere seien verletzt worden, als sie Ausrüstungsgegenstände aus dem Turbinengebäude entfernt hätten und ein Gerät auf sie herabgefallen sei, teilte der Betreiber Entergy am Sonntag mit. Den Angaben zufolge bestand keine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung. Die zwei Reaktoren der Anlage in Russellville wurden aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Das Kraftwerk produziert rund 30 Prozent des Strombedarfs von Arkansas.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare