+
Nach dem Unfall bildete sich auf der A3 ein kilometerlanger Stau.

Unfall auf A3: Säugling getötet

Windhagen/Schweinfurt - Ein schlimmer Unfall erreignete sich am Dienstag auf der A3 Rüsselsheim in Richtung Köln. Ein Auto mit vier Menschen krachte in einen LKW, der auf einem Autobahnparkplatz parkte.

Eine Wickeltasche und Teile eines Kinderwagens neben einem völlig demolierten Auto zeugen von dem grauenhaften Unfall: Vier Menschen - darunter ein fünf Monate altes Baby und seine Mutter - sind am Dienstag auf der Autobahn Rüsselsheim-Köln (A3) ums Leben gekommen, als ihr Wagen auf einem Rastplatz unter einen Sattelzug geschoben wurde.

Die Opfer kommen aus Schweinfurt. Nach Polizeiangaben war der Fahrer eines Kleinbusses bei Windhagen (Rheinland-Pfalz) aus zunächst unbekannter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf den Wagen der vier aufgefahren, der bereits auf der Rastplatzzufahrt war. Das Auto wurde mit “erheblicher Energie“ unter den Auflieger geschoben und eingeklemmt. Dabei wurde der Fahrgastraum des Wagens so stark zusammengedrückt, dass die Insassen nicht überleben konnten. Die Opfer aus Unterfranken seien miteinander verwandt.

Nähere Angaben wollte die Polizei nicht machen. Die Feuerwehr musste die Toten mit der Rettungsschere aus dem Wrack des roten Autos bergen, das zunächst ohne Dach auf dem Rastplatz stand. Der weiße Unglückstransporter hatte sich unweit davon auf einer Leitplanke verkeilt. Der 31 Jahre alte Fahrer wurde leicht verletzt und stand unter schwerem Schock. Ein Gutachter soll klären, wie es zu dem Unfall kam. Der Sachschaden wurde von der Polizei in Koblenz mit etwa 50 000 Euro beziffert.  

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare