+
Einsatzkräfte der Feuerwehr nehmen am 25.10.2014 eine Unfallstelle in Werne (Nordrhein-Westfalen) in Augenschein.

Schwerer Unfall in NRW

Auto rast in Taxi: Zwei Tote und drei Verletzte

Werne - In der Nacht zum Samstag hat sich in Werne in Nordrhein-Westfalen ein schrecklicher Unfall ereignet. Ein Auto ist dort mit einem Taxi zusammengestoßen. Zwei Menschen starben.

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Nordrhein-Westfalen sind zwei Menschen ums Leben gekommen und drei weitere verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet ein 20-Jähriger in der Nacht zum Samstag in Werne im Münsterland mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Taxi zusammen. Der 20-Jährige und seine 18 Jahre alte Beifahrerin starben an der Unfallstelle. Ein 17-Jähriger, der hinten im Auto saß, erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Taxifahrer und sein Fahrgast hatten noch Glück und kamen mit leichten Verletzungen davon.

Weshalb der junge Mann in den Gegenverkehr geriet, war für die Ermittler zunächst unklar. Die Feuerwehr habe schweres Gerät einsetzen müssen, um die drei Insassen aus dem völlig zerstörten Fahrzeug zu befreien, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion