Genützt hat es ihnen nicht

Nach Unfallflucht: Autodiebe finden ekliges Versteck

Wer einen Unfall baut, sollte dazu stehen. Zwei Männer in Baden-Württemberg jedoch flüchteten und fanden einen kuriosen Unterschlupf, in dem sie sich sicher wähnten. Doch da täuschten sie sich. 

Freiburg - Kurz nach Mitternacht hatten Zeugen in Freiburg lautes Reifenquietschen und einen Knall gemeldet. Die Polizisten entdeckten daraufhin einen Wagen, der sich mehrfach überschlagen hatte. Es stellte sich heraus, dass das Auto zuvor gestohlen worden war. 

Wie die Polizei in Freiburg am Freitag mitteilte, wurden die beiden flüchtigen Autoinsassen nach intensiver Fahndung auf einem Misthaufen entdeckt - den Spürnasen der Diensthunde aus der Polizei-Hundestaffel sei Dank.

Gegen den 21-jährigen Fahrer wird nun wegen mehrerer Verkehrsstraftaten und wegen Autodiebstahls ermittelt. Der 18-jährige Beifahrer befand sich auf freiem Fuß.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Lotto vom 23.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot sind fünf Millionen Euro.
Lotto am Mittwoch vom 23.08.2017: Das sind die Lottozahlen aus der aktuellen Ziehung
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h

Kommentare