+
Mails lesen, Nachrichten schreiben: Das lässt sich mit Smartphones auch im Gehen machen. Doch abgelenkte Fußgänger leben gefährlich. Foto: Thalia Engel

Unfallursache Smartphone: "Kopf unten" lebt gefährlich

Berlin (dpa) - Vom eigenen Smartphone abgelenkte Fußgänger verursachen immer wieder Verkehrsunfälle: Um auf die Gefahr hinzuweisen, hat sich die Deutsche Verkehrswacht für eine umfangreiche Aufklärungskampagne ausgesprochen.

Diese müsste sich vor allem an Jugendliche richten, erläuterte die stellvertretende Geschäftsführerin, Hannelore Herlan, der Deutschen Presse-Agentur. Denn meist seien Jugendliche sowohl Verursacher als auch Opfer dieser Smartphone-Unfälle.

Bei der Polizei wird zwar nicht statistisch erfasst, wie oft von Smartphones abgelenkte Fußgänger Unfälle verursachen. Vermutlich hätten solche Unfälle aber zugenommen, hieß es etwa von der Polizei in Stuttgart. Sie führt das auf die zunehmende Verbreitung der internetfähigen Mobiltelefone zurück.

Um Smartphones im Straßenverkehr geht es auch beim Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar. Vom 28. bis 30. Januar diskutieren dort Experten über Fragen des Straßenverkehrsrechts. Beim Thema Smartphone geht es allerdings um telefonierende Autofahrer. Am Steuer sind Handys - anders als für Fußgänger - verboten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen.
Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Ein Jäger ist gerade dabei, Wildtiere vor der Ernte aus einem Feld zu treiben, als ein Schuss fällt und der Mann zusammenbricht. Die Kriminalpolizei ermittelt. 
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 4 Million Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.07.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt
Am Montagnachmittag findet eine Frau ihre fünfjährige Tochter in der Wohnung des Vaters (63) – beide liegen leblos auf dem Boden. Einen Tag später bestätigen sich die …
Vater (†63) und Tochter (†5) tot in Haus gefunden: Schlimmste Befürchtung bestätigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.