+
Feuerwehr rettet Königspython

Tier hier gar nicht heimisch

Ungewöhnlich: Kiste mit Königspython in Düsseldorfer Garten entdeckt

Und das in Deutschland: Beim Entrümpeln eines Gartens in Düsseldorf ist eine ausgewachsene Königspython zum Vorschein gekommen.

Düsseldorf - Die mit den Aufräumarbeiten beauftragten Männer hätten die etwa zwei Meter lange Schlange am Donnerstag in einer Kiste entdeckt, berichtete die Feuerwehr. Den Deckel der Kiste schlugen sie demnach sofort wieder zu. Die von ihnen alarmierte Feuerwehr schickte einen Reptilienfachmann, der das Tier als ungiftige Königspython identifizierte, die in West- und Zentralafrika heimisch sei. Die Schlange befand sich in einem guten Gesundheitszustand und kam in einen Tierpark. Die Feuerwehr durchsuchte den Garten, fand aber kein weiteres Tier.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 25.05.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 25.05.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen. 90 Millionen Euro sind am Freitag im Jackpot.
Eurojackpot am 25.05.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Überflutungen in Sachsen - zu wenig Regen im Norden
Hier zu viel Regen, dort zu wenig: In Sachsen liefen nach starken Niederschlägen Keller voll, Straßen wurden gesperrt. Andernorts klagen Bauern über die Trockenheit und …
Überflutungen in Sachsen - zu wenig Regen im Norden
Polizei-Großeinsatz: Bombendrohung an Schule in Kassel 
Bombendrohung an Paul-Julius-von-Reuter-Schule in Kassel: Großeinsatz der Polizei. 
Polizei-Großeinsatz: Bombendrohung an Schule in Kassel 
Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige
Die Gäste sitzen beim Essen im indischen Restaurant. Da gibt es eine Explosion. Mindestens 15 Menschen werden bei dem Vorfall im kanadischen Mississauga verletzt. Zwei …
Restaurant-Explosion in Kanada: Polizei sucht Verdächtige

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.