Ungewöhnliche Unfallflucht

Radfahrer reißt Reiterin vom Pferd

Düsseldorf - Eine ungewöhnliche Unfallflucht beschäftigt die Polizei. Die Beamten suchen einen Radfahrer, der beim Überholen eines Pferdes offenbar die Reiterin vom Pferd gerissen hat.

Der Unbekannte soll das Bein der Reiterin berührt und dadurch den Sturz der 26-Jährigen verursacht haben.

Nach dem Unfall im niederrheinischen Kreis Mettmann auf einem Weg in Haan-Gruiten radelte der Mann weiter, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte - um die Frau kümmerte er sich demnach nicht.

Die Reiterin zog sich bei dem Sturz vom Pferd erhebliche Verletzungen zu. Der gesuchte Radfahrer soll einen silbergrau-schwarzen Helm und eine Schutzbrille getragen haben.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare