Airline in der Kritik

Unglaublich: So qualvoll musste ein Hundewelpe in einem Flugzeug sterben

Einen besonders grausamen Tod erlitt ein Hundewelpe auf einem Flug von United Airlines. Auf dem Weg von Houston nach New York starb die französische Bulldogge im Gepäckfach.

New York  - Auf dem Flug von Houston nach New York ist ein Hundewelpe gestorben - nachdem Flugbegleiter ihn in ein Gepäckfach verbannt hatten. Die betroffene Fluggesellschaft United Airlines erklärte am Dienstag, man übernehme die volle Verantwortung für den Vorfall und werde ihn untersuchen. „Das war ein tragischer Unfall, der nie hätte geschehen dürfen, da Haustiere niemals in Gepäckfächer platziert werden sollten“, sagte Sprecher Charles Hobart.

Passagier June Lara schrieb auf Facebook, die Flugbegleiter hätten am Montag darauf bestanden, die Französische Bulldogge für drei Stunden einzuschließen - ohne Luftzufuhr. Sie hätten zugesichert, dass die Sicherheit des Tieres gewährleistet sei, so dass die Besitzerin, die mit ihren beiden Töchtern flog, schließlich zugestimmt habe. Der Hund habe nach der Landung keine Bewegungen mehr gemacht oder Laute abgegeben.

Auch Maggie Gremminger war an Bord. Sie schrieb auf Twitter, die Hundebesitzerin habe im Gang des Flugzeugs gesessen und geweint, alle der umstehenden Passagiere seien „total bestürzt“ gewesen. Bereits im vergangenen April stand die Fluglinie in der Kritik, weil ein Passagier aus einem überbuchten Flugzeug rausgeworfen worden war.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück
In Detroit parkten 13 Trucker unter einer Brücke auf der Autobahn - und beweisen, wie toll die Menschheit sein kann. 
Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück
Angestellte findet seltenes Elefantenvogel-Ei im Lager
Es ist 30 Zentimeter hoch und wiegt mehr als ein Kilo - das Ei von einem Elefantenvogel. Das Riesenei hat eine Mitarbeiterin des Naturkundemuseums in Buffalo zufällig im …
Angestellte findet seltenes Elefantenvogel-Ei im Lager
Elektronische Nase erschnüffelt faulen Fisch und Rauch
Sie passt ins Smartphone und könnte einmal beim Einkauf helfen: Eine elektronische Nase soll früh Verdorbenes oder gefährlichen Rauch erschnüffeln. Einmal eingelernt, …
Elektronische Nase erschnüffelt faulen Fisch und Rauch
Amokfahrt von Münster fordert drittes Todesopfer
In der Altstadt von Münster raste Anfang April ein Auto in eine Menschenmenge. Es gab Tote und mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Täter war wohl psychisch …
Amokfahrt von Münster fordert drittes Todesopfer

Kommentare