Italienisch-französisches Grenzgebiet

Unglück in den Alpen: Drei Skibergsteiger sterben

Turin - Drei Skibergsteiger sind auf einer Exkursion in den Alpen im italienisch-französischen Grenzgebiet verunglückt. Die Retter konnten nur noch ihre Leichen bergen.

Drei Skibergsteiger sind auf einer Exkursion zum Mont Chaberton in den Alpen im italienisch-französischen Grenzgebiet verunglückt. Die Bergrettung machte am Samstag die Leichen bei der italienischen Gemeinde Cesana aus, nachdem das Paar und sein 38-jähriger Bergführer am Freitag nicht von einem Ausflug zurückgekehrt waren, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Die drei Opfer stammen aus Italien. Die Ursache für das Unglück war zunächst unklar.

Erst am Donnerstag waren vier Eiskletterer in den italienischen Alpen gestorben, als ein Teil eines vereisten Wasserfalls in Gressoney-Saint-Jean im Aostatal abgebrochen war. Am gleichen Tag starben im französischen Skiort La Grave zwei Alpinisten ebenfalls in einem gefrorenen Wasserfall.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unglaublich: 1100 Kilo Kokain in Fischladung in den Niederlanden entdeckt
Die niederländische Polizei hat einen unglaublichen Fund gemacht: 1100 Kilo Kokain mit einem Verkaufswert von 22 Millionen Euro befand sich in einem Container mit …
Unglaublich: 1100 Kilo Kokain in Fischladung in den Niederlanden entdeckt
Nächste Woche wohl heißester Tag
Offenbach (dpa) - Sonne und blauer Himmel im Norden, Wolken und Schauer im Süden: Das Sommerwetter teilt Deutschland am Sonntag in zwei Hälften.
Nächste Woche wohl heißester Tag
Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte - Haftbefehl wegen Mordversuchs gegen Angreifer erlassen
In Lübeck ist es zu einer Messerattacke im Linienbus gekommen. Zehn Menschen wurden verletzt. Gegen den Angreifer wurde jetzt Haftbefehl wegen Mordversuchs erlassen.
Messer-Attacke in Lübecker Linienbus: Drei Schwerverletzte - Haftbefehl wegen Mordversuchs gegen Angreifer erlassen
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben
Die Wiesbadener Feuerwehr wird wegen einem brummendem Wecker zum Einsatz gerufen - vor Ort können sie deswegen einem Mann (60) das Leben retten. 
Mann liegt hilflos im Bett - dann rettet ihm sein Wecker das Leben

Kommentare