In Baden-Württemberg

Unglückliche Verwechslung: Jugendliche sitzen in S-Bahn fest

Durch ein unglückliches Missverständnis saßen drei jugendliche im baden-württembergischen Backnang für eine Weile in einer S-Bahn fest.

Backnang - Weil sie die Nummer einer S-Bahn für deren Abfahrtzeit gehalten haben, sind drei Jugendliche in Baden-Württemberg nachts in einer S-Bahn eingeschlossen worden. Wie die Polizei mitteilte, zeigte die Anzeige der Bahn in Backnang (Rems-Murr-Kreis) in der Nacht zum Freitag die Nummer 141. Die Jugendlichen nahmen fälschlicherweise an, dass sie um 1.41 Uhr abfahren sollte. Was sie nicht wussten: Sie konnten nur einsteigen, weil die Bahn noch geputzt wurde.

Nach dem Ende der Arbeiten schlossen die Reinigungskräfte den Zug ab - mit dem Trio drinnen. Erst ein Taxifahrer sah die wild gestikulierenden jungen Männer. Nach etwa einer Stunde wurden sie befreit. Zwei waren 17 Jahre alt. Das Alter des dritten Eingeschlossenen war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohnen sollen Schlaglöcher stopfen
Leeds (dpa) - Spezialdrohnen sollen eines Tages störende Schlaglöcher auf der Straße reparieren. Daran arbeiten zumindest Wissenschaftler in Großbritannien.
Drohnen sollen Schlaglöcher stopfen
Polizei verhaftet nackten Mann auf der Straße - was er vorher gemacht hat, ist unglaublich
In Frankfurt verhaftet die Polizei einen nackten Mann auf der Straße - doch was sich die 15 Minuten vor der Verhaftung in Bockenheim abspielte, ist wirklich unglaublich. 
Polizei verhaftet nackten Mann auf der Straße - was er vorher gemacht hat, ist unglaublich
Von Welle erfasst: Deutscher Urlauber ertrinkt auf Mallorca
Drama im Urlaub: An der Südostküste von Mallorca ist ein deutscher Urlauber ins Meer gespült worden und vor den Augen seiner Familie ertrunken.
Von Welle erfasst: Deutscher Urlauber ertrinkt auf Mallorca
Gerettete Fußballer präsentieren sich der Öffentlichkeit
Chiang Rai (dpa) - Die zwölf jungen Fußballer und ihr Trainer wollen sich nach dem glücklichen Ende des Höhlendramas in Thailand erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.
Gerettete Fußballer präsentieren sich der Öffentlichkeit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.