Unheimlich: Dieser Hund leuchtet im Dunkeln

Seoul - Wissenschaftlern in Südkorea ist ein enormer Fortschritt in der Klonforschung gelungen. Ihnen ist es gelungen, einen Hund im Dunkeln leuchten zu lassen.

Bereits 2005 wurde in Südkorea ein Hund erfolgreich geklont, nun kommt eine weitere Erfolgsmeldung dazu: Drei Millionen US-Dollar und vier Jahren Zeit investierten die Wissenschaftler, um einem Hund die Möglichkeit zu geben, sein Fell im Dunkeln leuchten zu lassen. Und damit nicht genug: Das Leuchten lässt sich mit Hilfe bestimmten Futters auch noch an- und abstellen.

Der Name des Wunderhunds ist Tegon, das leuchtende Fell weit mehr als eine Spielerei. Durch die Kontrolle des floureszierenden Gens erhoffen sich die Wissenschaftler Fortschritte im Bereich der Alzheimerforschung.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Rubriklistenbild: © Screenshot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Auf einem Pferdehof in der Gemeinde Hefenhofen im Kanton Thurgau verendeten in den vergangenen Monaten rund ein Dutzend Tiere. Nun fordern Tierschützer schärfere …
Schweizer Tierschützer fordern schärfere Kontrollen
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Tierschützer laufen Sturm gegen Südafrikas erste legale Auktion von Nashorn seit Jahren. Ihre Sorge: Der Handel könnte dazu führen, dass noch mehr Tiere von Wilderern …
Südafrikas Nashorn-Auktion bringt Tierschützer in Rage
Fipronil-Skandal weitet sich aus
Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.
Fipronil-Skandal weitet sich aus

Kommentare