+
Fllüchtlinge aus Syrien leiden im Libanon oft an Unterernährung - für tausende Kleinkinder könnte die Lage bald lebensbedrohlich werden.

UNO schlägt Alarm

2000 Kleinkindern aus Syrien droht Hungertod

Beirut - Im Libanon hungern nach Angaben der UNO fast 2000 aus Syrien  geflüchtete Kleinkinder. Wenn sie nicht rasch versorgt würden, drohe den Kindern der Hungertod, warnte UNICEF am Dienstag.

"Die Unterernährung ist eine neue, stille Bedrohung", sagte die UNICEF-Beauftragte Annamaria Laurini in Beirut, wo sie einen Jahresbericht über das Problem vorstellte.

Von den in den Libanon geflohenen Kindern unter fünf Jahren drohten fast 2000 zu sterben. "Sie brauchen umgehend Behandlung, um zu überleben", heißt es in dem Bericht. Neben der Unterernährung hätten die Flüchtlinge mit schlechten hygienischen Bedingungen, unsauberem Trinkwasser, Krankheiten und fehlenden Impfungen zu kämpfen. Wegen der steigenden Lebensmittelpreise und der steigenden Zahl der Flüchtlinge drohe sich die Lage "schnell zu verschlimmern".

Insgesamt seien 200.000 Kinder vor dem syrischen Bürgerkrieg in den Libanon geflohen und lebten im Nachbarland in Flüchtlingslagern, heißt es in dem UNICEF-Bericht. Am schlimmsten sei die Lage im Bekaa-Tal im Osten des Landes. Dort hätten sich die Fälle der akuten Unterernährung gegenüber 2012 verdoppelt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn
Vöhringen - Beim Überholen auf der Autobahn 81 hat ein 26 Jahre alter Autofahrer am Samstag einen Kaminofen verloren - den hatte er mit offenstehender Kofferraumklappe …
Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

Kommentare