+
Die Unterhose aus weißem Leinen mit rot gesticktem kaiserlichem Monogramm wurde nun versteigert.

Haarlocke brachte noch mehr ein

Diese Unterhose ist 2500 Euro wert

Wien - Das Habsburger-Reich mag vergangen sein, aber selbst kaiserliche Unterwäsche aus dieser Zeit ist in Österreich noch gutes Geld wert: Eine Unterhose von Kaiser Franz Joseph wurde nun versteigert.

Eine Uniformunterhose aus dem Besitz des Kaisers Franz Joseph hat bei einer Versteigerung in Wien am Mittwochabend 2500 Euro eingebracht.

Eine Haarlocke des seinerzeit dreieinhalbjährigen späteren Kaisers war einem Liebhaber gar 14.940 Euro wert. Das winzige Haarteil stammte aus dem Nachlass eines Hofkammermädchens. Den Rekordpreis von 134.500 Euro erbrachte ein Reithut von Kaiserin Elisabeth, wie das Auktionshaus Dorotheum mitteilte. Um den Hut habe es ein „hartes Bietergefecht“ gegeben.

Großes Interesse gab es der Mitteilung zufolge auch für eine „Kaiserschatulle“ aus dem Besitz Franz Josephs I. samt zweier Zigarren vom Typ Regalia Media: Das Sammlerstück wechselte für 34 460 Euro den Besitzer. Der gleiche Preis wurde für ein Paar Manschettenknöpfe mit dem kaiserlichen Namenskürzel „FJI“ erzielt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare