Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
+
Nach Hoch "Joachim" wird es wieder ungemütlich. Foto: Ina Fassbender

Unterkühlter Frühlingsanfang

Offenbach (dpa) - Der Frühlingsanfang an diesem Sonntag fällt unterkühlt aus. Heute gibt es nur im Süden Sonnenschein, sonst dominiert unfreundliches Grau.

Update vom 16. März 2017: Ganz so einfach ist es nicht mit dem Termin für den Frühlingsbeginn. Denn es gibt gleich drei Daten, die diesen markieren. Wir erklären Ihnen, welche Termine es für den offiziellen Frühlingsanfang 2017 gibt.

Die Temperaturen rutschen wieder vielerorts auf einstellige Werte, als Höchsttemperatur für das Wochenende nannte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag 13 Grad, nachts Werte um null Grad.

Bis weit in die nächste Woche werde sich das Wetter kaum verändern. Für die Ostertage machte DWD-Meteorologin Peggy Hofheinz vorsichtig Hoffnung auf Besserung. Sicher sei das aber noch nicht.

Hoch "Joachim" hatte am Donnerstag vielen Regionen einen sonnigen, fast frühlingshaften Tag beschwert, und auch am Freitag gab es im Süden viel Sonnenschein. Allerdings werde sich das Hoch sich allmählich aus Deutschland zurückziehen, sagte Hofheinz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
Bei einer Schießerei im kanadischen Toronto sind örtlichen Medienberichten zufolge mindestens neun Menschen verletzt worden, darunter ein Kind. Ein Mann habe das Feuer …
Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Amsterdam (dpa) - Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten ab heute auf der Welt-Aids-Konferenz über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.
Welt-Aids-Konferenz startet in Amsterdam
Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern

Kommentare