Aus Heimatdorf davongelaufen

Unverheiratetes Pärchen nach Flucht geköpft

Kabul - Ein unverheiratetes Liebespaar ist in der extrem konservativen südafghanischen Provinz Helmand geköpft worden. Man gehe davon aus, dass die beiden aus ihrem Heimatdorf davongelaufen seien.

Dies sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Eine Polizeipatrouille habe die in der Nacht zuvor enthaupteten Leichen des jungen Mannes und seiner Freundin auf einem Friedhof am Rand von Helmands Hauptstadt Laschkarga entdeckt. Man verdächtige einen örtlichen Extremisten mit Verbindungen zu den Taliban der Tat. Außereheliche Beziehungen werden im streng islamischen Afghanistan missbilligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben

Kommentare