+
Ein Rettungshund und sein Herrchen suchen nach dem Unwetter in Trümmern nach Überlebenden.

Unwetter in Brasilien: Mehr als 665 Tote 

Brasilien - Die Zahl der Toten nach der Unwetterkatastrophe in Brasilien ist nach offiziellen Angaben inzwischen auf mindestens 665 gestiegen. Inzwischen hat der Wiederaufbau begonnen - unter erschwerten Bedingungen.

Unterdessen trafen in dem Katastrophengebiet nördlich von Rio de Janeiro 700 zusätzliche Soldaten ein, die beim Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur helfen sollten. In der Stadt Teresopolis errichteten sie eine Brücke, weitere sollten folgen. Geplant sind mobile Brücken mit einer Spannweite von 60 Metern, über die das benötigte Gerät transportiert werden kann.

Der Wiederaufbau erfolgt unter schwierigen Bedingungen. Mindestens zehn wichtige Landsstraßen waren am Montag noch vor Schlammlawinen blockiert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überschwemmungen in Italien - Ort evakuiert
Unwetter machen Italien weiter zu schaffen. Wegen Überschwemmungen musste in der Region Emilia Romagna ein Ort evakuiert worden.
Überschwemmungen in Italien - Ort evakuiert
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Bei einer Massenkarambolage im Westen Kenias sind örtlichen Medien zufolge mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen.
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei
Einen kleinen Kunststoffeimer voller Geldmünzen hat eine 69-Jährige in Nordrhein-Westfalen gefunden und zur Polizei gebracht.
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei
Kurzer Ausflug in Freiheit: Häftlinge werden nach Flucht aus JVA wieder geschnappt
Mit einem Sprung aus dem Fenster sind zwei Häftlinge in Mannheim aus einem Gefängnis entkommen. Inzwischen wurden beide geschnappt.
Kurzer Ausflug in Freiheit: Häftlinge werden nach Flucht aus JVA wieder geschnappt

Kommentare