+
Sturm "Katie" fällte sogar ganze Bäume.

Auch Frankreich betroffen

Chaos in Großbritannien: Sturm "Katie" bringt Unwetter

London - Unruhiges Ende des Osterwochenendes: In Großbritannien sorgt der Sturm "Katie" für Chaos auf Flughäfen und in Wohnungen. Auch Frankreich bekommt einiges ab.

Sturmböen mit Geschwindigkeiten von mehr als 170 Kilometern pro Stunde haben in Großbritannien am Ostermontag Chaos verursacht. Mehr als 100 Flüge an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick wurden gestrichen oder umgeleitet. Zwischenzeitlich waren fast 100.000 Häuser ohne Strom. Fotos zeigten einen beschädigten Baukran in Greenwich in London. Regen ließ im Süden Englands und in den Midlands Flüsse über die Ufer treten. Allein die Londoner Feuerwehr rückte mehr als 100 mal wegen des Sturms "Katie" aus, wie ein Sprecher sagte. Laut Polizei wurde ein Mann vermisst, der mit einem Kajak auf einem Fluss südwestlich von London gekentert war.

Auch in Frankreich führten starke Winde und heftiger Regen

zu Stromausfällen und schweren Verkehrsbehinderungen. Allein im Nordwesten Frankreich waren nach Angaben des Stromnetzbetreibers ERDF mindestens 60.000 Haushalte ohne Strom, mehr als die Hälfte davon in der Bretagne.

In der Bretagne und der Normandie wurde wegen des Unwetters in sieben Départements die zweithöchste Warnstufe Orange ausgerufen. Der Wetterdienst warnte vor sehr hohen Wellen an der Atlantikküste. Die Feuerwehr rückte zu mehr als 400 Einsätzen aus, meist wegen umgestürzter Bäume und blockierter Straßen.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben
Eine SMS an die falsche Nummer sollte das Leben von Jennie McGlashan komplett verändern. Eigentlich wollte sie ihrem Ex-Freund schreiben, doch dann kam alles anders - …
SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben
Sitzbank vibriert stark - als Student Nachbarin darauf anspricht, ist sie peinlich berührt
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert stark - als Student Nachbarin darauf anspricht, ist sie peinlich berührt
Zwei Männer steigen aus ihrem VW-Bus aus - in allerletzter Sekunde
Das war knapp. Zum Verladen steigen zwei Männer aus ihrem VW Bulli aus. Wie sich herausstellt, genau rechtzeitig. Kurz darauf geschieht das Unglück.
Zwei Männer steigen aus ihrem VW-Bus aus - in allerletzter Sekunde
Experten rechnen mit steigender Zahl an Wolfshybriden
Hunde stammen von Wölfen ab. Diese galten in Deutschland als ausgerottet. Doch seit zwei Jahrzehnten kehren sie zurück - und paaren sich manchmal auch mit Hunden. Der …
Experten rechnen mit steigender Zahl an Wolfshybriden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.