Feuerwehr im Dauereinsatz

Unwetter in Hessen: Viele Flugausfälle

Frankfurt - Starke Unwetter haben in Frankfurt zu Flugausfällen und zahlreiche Einsätzen der Feuerwehr geführt. Bis zum frühen Dienstagabend seien insgesamt 92 Flüge annulliert worden.

Das sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport. Zwölf Flüge seien umgeleitet worden, unter anderem nach Stuttgart und Köln.

Im Nordwesten Frankfurts war die Feuerwehr nach Starkregen und Gewittern nach eigenen Angaben im Dauereinsatz. Wegen überfluteten Kellern, Tiefgaragen oder Straßen seien die Helfer innerhalb von gut zwei Stunden zu mehr als 170 Einsätzen ausgerückt.

Nahe der Ortschaft Babenhausen (Kreis Darmstadt-Dieburg) waren laut Polizeipräsidium Südhessen vermutlich nach einem Blitzeinschlag mehrere Hundert Strohballen in Brand geraten. Auf der Lagerstätte waren bis zum Abend mehrere Feuerwehren im Einsatz und versuchten, eine Ausbreitung des Feuers auf eine benachbarte Gärtnerei zu verhindern. Die Einsatzkräfte ließen die Strohballen kontrolliert abbrennen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie heute die Orioniden
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute und morgen in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie heute die Orioniden
Millionen Todesfälle weltweit durch Umweltverschmutzung
London (dpa) - Umweltverschmutzung trägt weltweit zu jedem sechsten Todesfall bei. Eine internationale Studie ergibt, dass Belastungen von Luft, Wasser und Böden im Jahr …
Millionen Todesfälle weltweit durch Umweltverschmutzung
Polizei sucht diesen Mann - er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben
Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger: Der 34 Jahre alte Matthias Schuck soll sich an zwei jungen Männern …
Polizei sucht diesen Mann - er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst
Wildschweine verbreiten in Schleswig-Holstein Angst und Schrecken. In der Innenstadt von Heide greifen sie Menschen an und verletzen vier von ihnen. Nicht einmal eine …
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst

Kommentare