1. Startseite
  2. Welt

Schwere Unwetter in Österreich: Zahlreiche Überflutungen, auch Zugverbindungen betroffen

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Menschen stehen im strömenden Regen neben einer Straße über die über die Dornbirner Ach (Furt), die wegen Überflutung gesperrt ist.
Österreich, Dornbirn: Menschen stehen im strömenden Regen neben einer Straße über die über die Dornbirner Ach (Furt), die wegen Überflutung gesperrt ist. © Dietmar Stiplovsek/APA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Das Wetter zeigt sich aktuell von seiner regnerischen Seite, in Österreich forderten Unwetter vor wenigen Tagen bereits zahlreiche Menschenleben. Nun setzte das Wetter der Region erneut zu.

Update vom 20. August, 11.40 Uhr: Für zahlreiche überflutete Straßen und Ortsteile hat heftiger Regen bis in die Nacht zu Samstag in Vorarlberg in Österreich gesorgt. Wie die Polizei und Feuerwehr am Samstag erklärt, wurden zahlreiche Keller und Garagen überflutet. Auch Unterführungen wurden geflutet, teilweise wurden auch Erdrutsche registriert. Bislang ausgetrocknete FLüsse hätten sich im Laufe des Freitags in reißende Flüsse verwandelt.

Ein Stück der Rheintalautobahn habe zudem vorübergehend gesperrt werden müssen. Auch die Bahnlinie ab Dornbirn in Richtung Bregenz war zeitweise gesperrt. In der Ortschaft Wolfurt überfluteten über die Ufer getretene Bäche das Ortszentrum. Am Bodensee stieg das Wasser nach diesen Angaben von Freitagmorgen bis Samstagmorgen um 21 Zentimeter. Im Laufe der Nacht habe sich die Lage dann entspannt, verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Ursprungsmeldung vom 20. August 2022: Bregenz - Nach den heißen Temperaturen der vergangenen Woche zeigt sich das Wetter aktuell vielerorts von seiner nassen Seite. In Bayern und auch in Österreich sorgen aktuell Unwetter und heftige Niederschläge für zahlreiche Einsätze. Erst am Donnerstag hatten die schweren Unwetter in Österreich fünf Menschenleben gefordert, der Verkehr wurde vielerorts lahmgelegt. Und auch am Freitag setzte das Wetter zahlreichen Regionen zu.

Schwere Unwetter in Bayern und Österreich - Zahlreiche Überflutungen, auch Zugverbindungen betroffen

Bei zahlreichen Unwettern im Westen Österreichs ist es am Freitagabend, 19. August 2022, zu Überschwemmungen gekommen. Im Bundesland Vorarlberg waren Straßen in der Nähe von Bregenz am Bodensee überflutet. Wie der ORF berichtet, war die Region bereits in der Nacht auf Freitag häufiger auf den Einsatz der Feuerwehr angewiesen. Zahlreiche Keller sollen durch die Regenmassen überflutet worden sein. Am Freitag seien mehrere Unterführungen und Straßenabschnitte unter Wasser gestanden, auch Zugverbindungen seien betroffen.

Das Unwetter macht sich auch in Bayern bemerkbar, zahlreiche Regionen haben mit massivem Niederschlag zu kämpfen. Im Großteil Deutschlands bleibt das Wetter währenddessen jedoch trocken.

Auch interessant

Kommentare