„Kann lebensgefährlich werden“

Tornado-Gefahr für Italien, Griechenland und Türkei: Experte aus Deutschland warnt Urlauber eindringlich

  • Jennifer Lanzinger
    VonJennifer Lanzinger
    schließen

Immer häufiger werden Tornados auch in Europa verzeichnet, ein Experte aus Deutschland warnt nun vor heftigen Unwettern in einigen Ländern. Auch die Gefahr für Wasserhosen und Tornados steigt.

Wiesbaden - Während sich die Menschen in Deutschland über den ersten kurzen Winter-Einbruch freuen dürfen, scheint sich die Situation in den südlichen Ländern aktuell etwas zuzuspitzen. Ein Meteorologe aus Deutschland warnt nun ausdrücklich vor heftigen Stürmen, auch Tornados könnten gebietsweise wieder für schwere Schäden sorgen. Erst vor wenigen Tagen hatte ein Tornado in Kiel für zahlreiche Verletzte gesorgt.

Erneute Tornado-Gefahr für Italien: Experte aus Deutschland warnt vor „gefährlicher Wetterlage“

Geht es nach Diplom-Meteorologe Dominik Jung dürfte der goldene Herbst, nach dem kurzen Winter-Einblick in Deutschland, schon bald wieder Einzug halten. Wie der Experte gegenüber dem Wetterportal wetter.net erklärt, darf sich Deutschland in den kommenden Tagen wieder über sonnige Momente freuen. Doch weiter südlich scheint die Situation weitaus stürmischer zu sein. Wie Dominik Jung demnach berichtet, soll sich die Unwetter-Phase der südlichen Länder in den nächsten Tagen fortsetzen.

„Von Italien bis nach Griechenland über Kreta bis in die Türkei, sorgt ein Unwettertief für neue schwierige Wetterlagen. Es kann sogar zu Tornados und Wasserhosen kommen“, erklärt Jung. Zusätzlich sollen heftige Regenfälle für große Niederschlagsmengen sorgen. Der Experte warnt vor allem Urlauber, sie sollten sich am besten vor Anreise über das Wetter an ihrem Urlaubsort informieren. „Zu verdanken hat man das dort quasi unserem goldenen Oktober. Wir haben das stabile Schönwetterhoch und die Tiefs ziehen dann eben vom Atlantik kommend südlich an uns vorbei und treffen dabei immer wieder auf den Mittelmeerraum“, verdeutlicht Dominik Jung.

Tornado-Gefahr für mehrere Länder: Experte aus Deutschland warnt vor Wasserhosen und Tornados

Schwerpunkt der schweren Unwetter seien der Süden Italiens über Sizilien bis nach Griechenland und in die Türkei. Vielerorts seien 150 bis 250 Liter Regen pro Quadratmeter möglich. Doch damit nicht genug, sollen auch wieder Wasserhosen und stellenweise Tornados möglich sein. „Eine gefährliche Wetterlage“, so Jung. Demnach sollen Touristen aufpassen, denn das könne „bei anstehenden heftigen Überschwemmungen auch durchaus lebensgefährlich werden“.

Erst vor kurzem traf ein Tornado die toskanische Küste. Mit 140 Stundenkilometern raste er auf Gemeinden zu und sorgte für Überschwemmungen und Stromausfälle.

Rubriklistenbild: © Philipp Brandl/dpa

Auch interessant

Kommentare