Unwetter in Italien: Tote und Vermisste

Aulla - Nach den schweren Unwettern in Norditalien haben Soldaten und Rettungsmannschaften am Donnerstag ihre Suche nach sechs noch immer vermissten Personen fortgesetzt.

Auch die Küstenwache war im Einsatz, nachdem Befürchtungen laut wurden, einige der Vermissten könnten von den Wassermassen ins Meer gerissen worden sein. Neun Menschen kamen infolge der Unwetter, die in den Küstenregionen Liguriens und der Toskana für Sturzfluten und Erdrutsche sorgten, ums Leben.

Wie die Behörden mitteilten, waren die meisten Opfer in dem Weinbauerndorf Borghetto Vara zu beklagen. Zwei weitere Menschen kamen in Aulla in der nahegelegenen Provinz Massa-Carrara ums Leben, ein weiterer in der Küstenstadt Monterosso. In einigen Dörfern stand der Schlamm kniehoch in den Straßen.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Der afrikanische Kleinstaat Swasiland heißt in Zukunft anders. Der König hat zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit von Großbritannien sein Reich umbenannt.
König nennt afrikanischen Staat um: So heißt Swasiland in Zukunft
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Nach Triebwerks-Explosion mit einer Toten: Airline ignorierte offenbar eine Turbinen-Überprüfung
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Es ist ein Fall mit bisher nicht gekannter Dimension und grausamen Details. Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg ist das erste Urteil gesprochen. …
Urteil im Missbrauchsfall bei Freiburg: Zehn Jahre Haft
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Am …
Weiterer Verdächtiger nach Schlägerei in Passau in U-Haft

Kommentare