Feiertag in Baden-Württemberg

Ups: Eltern setzen Fünfjährige vor geschlossener Schule ab

Kann ja mal passieren: Die Eltern einer Fünfjährigen aus Frankreich hatten doch tatsächlich vergessen, dass hierzulande Fronleichnam gefeiert wird. Sie brachten ihr Kind kurzerhand zur Schule.

Kappel-Grafenhausen - Die Eltern einer Fünfjährigen aus Frankreich haben am Donnerstag den Fronleichnamsfeiertag vergessen und ihre Tochter vor einer geschlossenen Schule in Kappel-Grafenhausen direkt an der deutsch-französischen Grenze abgesetzt. Für die Schülerin wurde es "ein trauriger und vor allem zunächst einsamer Vormittag", denn die deutsch-französische Gemeinschaftsschule war wegen des Feiertags in Baden-Württemberg zu, wie die Polizei in Offenburg mitteilte. Die Eltern fuhren ihr Kind demnach wie üblich zur Schule, ließen es aussteigen, verabschieden sich und düsten davon. Das im Schulhof weinende Mädchen wurde von einer Nachbarin gefunden und zunächst versorgt. Die Polizei konnte schließlich über die Schulleitung einen Betreuer der Schule ausfindig machen, der sich um das Kind kümmerte.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik: Drei Tote auf Haiti
Puerto Rico ist durch Hurrikan "Maria" schwer verwüstet worden - US-Präsident Donald Trump sagte, die Insel sei wie „ausradiert“. Auf Haiti wurden bereits Todesfälle …
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik: Drei Tote auf Haiti
Jetzt ist klar, wer die Burka-Frau ist, die die Dessous-Verkäuferin verprügelt hat
Weil im Schaufenster eines kleinen Modegeschäfts in Berlin-Neukölln Schilder wie „Scharia-Bikinis“ und Puppen mit Gewändern für die muslimische Frau standen, rastete ein …
Jetzt ist klar, wer die Burka-Frau ist, die die Dessous-Verkäuferin verprügelt hat
Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Es ist für Behörden und Medien kein Ruhmesblatt. Nach dem Erdbeben in Mexiko war von einem in einer eingestürzten Schule vermissten Mädchen namens "Frida Sofía" die Rede …
Mexiko-Erdbeben: "Frida"-Wunder bleibt aus
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund
Schon lange gilt ein Wohnkomplex für 800 Menschen in Dortmund als Problemfall - nun wurde er komplett geräumt. Die Eigentümerin hält die Maßnahme für unangemessen. Ein …
Brandschutzexperte verteidigt Hochhaus-Räumung in Dortmund

Kommentare