Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
+
Der Pilot hat wohl noch versucht, das Flugzeug auf einem Feld zu landen - es blieb aber in Baumwipfeln hängen und fing Feuer.

Ursache für Flugzeugabsturz weiter unklar

Rheinstetten - Die Ursache für den Flugzeugabsturz in Rheinstetten bei Karlsruhe, bei dem vier Menschen verbrannten, ist weiter unklar. Die Untersuchungen an der Unglücksstelle gehen weiter.

Neben der Luftaufsichtsbehörde des Regierungspräsidiums Karlsruhe und der Kriminalpolizei war auch ein Experte der Bundesstelle zur Flugunfalluntersuchung an der Absturzstelle. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, ist ein technischer Defekt möglich.

Zeugen hatten ausgesagt, Aussetzer bei der Maschine gehört zu haben. Auch die schwierigen Windverhältnisse wegen eines aufziehenden Gewitters könnten zu dem Absturz beigetragen haben.

Kleinflugzeug abgestürzt: Vier Tote

Kleinflugzeug abgestürzt: Vier Tote

Neben dem 73-jährigen Piloten aus Rheinstetten starben ein 47-jähriger Karlsruher und dessen zwei Kinder im Alter von 13 und 17 Jahren. Notfallseelsorger hatten die Mutter der beiden informiert, wie der Polizeisprecher sagte.

Die einmotorige französische DR 400 “Remorqueur“, eine Holzkonstruktion, war am Mittwochabend vom Flugplatz Rheinstetten zu einer Platzrunde gestartet. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler gewann die Maschine nicht ausreichend an Höhe. Der Pilot habe noch versucht, das Flugzeug auf einem Feld zu landen - es blieb aber in Baumwipfeln hängen und fing Feuer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
Laut Medienberichten aus England und Berichten von Augenzeugen ist es am Rande des Konzerts von Ariana Grande zu mehreren Explosionen gekommen.
Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser

Kommentare