Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
+
Im Mordprozess um den Tod eines 59-Jährigen, den der Angeklagte Maik N. mit einem Tresor erschlagen und anschließend verbrannt haben soll, wird nun das Urteil erwartet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Urteil erwartet: Mann mit Tresor erschlagen und verbrannt

Frankfurt (Oder)(dpa) - Im Prozess um den Tod eines 59-Jährigen nordöstlich von Berlin wird das Landgericht in Frankfurt (Oder) heute das Urteil verkünden. Einem 44-Jährigen wird vorgeworfen, den in eine Grube gefallenen Mann im April mit einem Metalltresor erschlagen und dann verbrannt zu haben.

Seine mit auf der Anklagebank sitzende Ex-Frau soll das Opfer zuvor geschlagen haben. Im Prozess legten beide ein Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft hat für den 44 Jahre alten Angeklagten dreizehneinhalb Jahre Haft und die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt - wegen Mordes.

Für die 27-jährige Angeklagte verlangte sie eine Bewährungsstrafe von zehn Monaten. Zudem soll die Frau gemeinnützige Arbeit leisten und eine Alkoholtherapie absolvieren. Die Anklage geht für beide von erheblich verminderter Schuldfähigkeit aus.

Die Verteidigung plädierte im Fall des Angeklagten auf fahrlässige Tötung und nannte kein konkretes Strafmaß. Für die Frau hielt sie gemeinnützige Arbeit für angemessen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
Laut Medienberichten aus England und Berichten von Augenzeugen ist es am Rande des Konzerts von Ariana Grande zu mehreren Explosionen gekommen.
Medienberichte: Explosionen bei Konzert von Ariana Grande in Manchester gemeldet
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser

Kommentare