+
Mit Blumen und Kränzen geschmückt ist das Grab des verstorbenen elfjährigen Mädchens Chantal. Foto: Christian Charisius/Archiv

Methadon-Tod von Chantal: Urteilsverkündung verschoben

Hamburg (dpa) - Im Prozess um den Methadon-Tod der elfjährigen Chantal hat das Hamburger Landgericht die Urteilsverkündung verschoben. Es seien neue Anträge der Verteidigung der Pflegeeltern eingegangen, über die zunächst beraten und entschieden werden müsse, teilte das Gericht mit.

Es seien neue Verhandlungstermine für den 5. und 13. Februar angesetzt worden. Es sei aber möglich, dass das Urteil bereits am 5. Februar gesprochen werde. Zum Inhalt der am Montag eingegangenen Anträge der Verteidiger machte das Gerichts keine Angaben.

Chantal war vor drei Jahren an den Folgen einer Methadon-Vergiftung gestorben. Das Mädchen hatte die Heroin-Ersatzdroge in der Wohnung seiner drogenabhängigen Pflegeeltern eingenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Launischer April endet unterkühlt
Offenbach (dpa) - Mit Regen, Schnee und nächtlichem Frost geht der April in seine letzten Tage. Am Freitag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) …
Launischer April endet unterkühlt
Neuer Trend? Modekette verkauft jetzt diese irren Hosen aus Plastik
London - Hosen aus Plastik sind voll im Trend. Das sagt zumindest das britische Unternehmen Topshop. Und knöpft seinen Kunden ganze 76 Euro für ein transparentes Modell …
Neuer Trend? Modekette verkauft jetzt diese irren Hosen aus Plastik
Drei Männer vergewaltigen wehrlose Frau und zeigen es bei Facebook Live
Schweden - Drei Männer haben eine hilflose Frau vergewaltigt und die brutale Tat live auf Facebook gezeigt. 
Drei Männer vergewaltigen wehrlose Frau und zeigen es bei Facebook Live
Tödliche Polizeischüsse bei Einsatz in Essen
Bei einem Polizeieinsatz in Essen schießt ein Beamter, ein junger Mann stirbt. Die Polizisten waren wegen Ruhestörung gerufen worden.
Tödliche Polizeischüsse bei Einsatz in Essen

Kommentare