+
Die Staatsanwaltschaft spricht von Heimtücke und Grausamkeit. Foto: David Ebener/Illustration

Urteil im Prozess um tödlichen Brandanschlag erwartet

Ulm (dpa) - Ein 54-Jähriger soll seine ehemalige Lebensgefährtin mit Benzin übergossen und angezündet haben. Im Prozess gegen den Mann will das Landgericht Ulm heute sein Urteil verkünden.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, seine Ex-Freundin Anfang Februar in Göppingen grausam und heimtückisch ermordet zu haben.

Der Mann habe nicht akzeptieren wollen, dass sich die Frau von ihm trennte. Nach der Tat war der Beschuldigte geflüchtet. Die Polizei konnte ihn erst drei Tage später festnehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter auf Hochzeit fängt an zu strippen und wird vom Bräutigam verprügelt
Sein Striptease brachte das Fass zum Überlaufen: Ohne Einladung hat ein Betrunkener auf einer Hochzeit getanzt und hat schließlich vom Bräutigam Keile bezogen.
Unbekannter auf Hochzeit fängt an zu strippen und wird vom Bräutigam verprügelt
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Es fing alles mit einem Spaß an, aber dann wurde die Situation plötzlich ernst: 25 Männer wollen eine junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet.
25 Männer wollen junge Frau vergewaltigen - aber damit haben sie nicht gerechnet
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan
Erneut hat ein starker Taifun Japan heimgesucht. Just am Tag der Wahl zum Unterhaus des nationalen Parlaments überzog er das Inselreich mit heftigem Regen und starken …
Mindestens zwei Tote bei starkem Taifun über Japan

Kommentare