+
Der ehemalige Kapitän der "Costa Concordia": Francesco Schettino. Foto: Carlo Ferraro/Archiv

Urteilsbegründung: Schettino Schuld an "Costa"-Unglück

Rom (dpa) - Der ehemalige Kapitän der "Costa Concordia" trägt nach Meinung des Gerichts für den Tod der 32 Menschen an Bord des Kreuzfahrtschiffes die Verantwortung.

Die Opfer, darunter zwölf Deutsche, hätte es nicht gegeben, wenn Francesco Schettino das Rettungsmanöver "mit Sachverstand und Sorgfalt" ausgeführt hätte, heißt es in der Begründung für das Urteil gegen den damaligen Kapitän, die das Gericht am Montag vorlegte.

Schettino war im Februar im toskanischen Grosseto in erster Instanz wegen fahrlässiger Tötung zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Weil er dagegen Berufung eingelegt hat, ist er noch auf freiem Fuß.

Das Schiff war im Januar 2012 vor der Insel Giglio mit mehr als 4200 Menschen an Bord auf einen Felsen aufgefahren und gekentert. Schettino habe sich selbst mit einem Rettungsboot in Sicherheit gebracht und es den übrigen Passagieren an Bord unmöglich gemacht, sich zu retten. "Die Verantwortung für den Schiffbruch hat Schettino", heißt es in der etwa 500 Seiten langen Begründung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Auf dem Weg zur Palliativstation eines Krankenhauses haben australische Rettungssanitäter einer im Sterben liegenden Frau den letzten Wunsch erfüllt.
Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Tokio (dpa) - Ein Holzboot mit nach eigenen Aussagen aus Nordkorea stammenden Männern an Bord ist an der Nordostküste Japans gestrandet. Wie japanische Medien am Freitag …
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat

Kommentare