+
Die Buschbrände in Los Alamos breiten sich weiter aus.

US-Atomlabor: Brände weiten sich aus

Los Alamos - Kein Autatmen in New Mexico: Die Buschbrände nahe des US-Atomforschungszentrums Los Alamos breiten sich weiter aus.

Lesen Sie auch:

Vorsichtige Entwarnung in Los Alamos

Feuer kommt Atomanalage bedrohlich nahe

Feuer nahe US-Atomlabor: Tausende auf der Flucht

Wie die Behörden am Freitag mitteilten, hat das Feuer im Staat New Mexico inzwischen eine Fläche von etwa 420 Quadratkilometern verwüstet. Die Feuerwehr konzentrierte ihren Einsatz eigenen Angaben zufolge auf einen Canyon, durch den die Flammen das Zentrum der 12.000-Einwohnerstadt sowie die Forschungslabors erreichen könnten. Ein Sprecher der Rettungskräfte erklärte, die Lage sei trotz der weiteren Ausbreitung des Feuers unter Kontrolle. Die Anlage, in der die erste Atombombe entwickelt wurde, ist seit Montag geschlossen. Die Stadt selbst wurde evakuiert.

Großfeuer nahe US-Atomlabor

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Der Hersteller der Außenverkleidung, die beim Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower wie ein Brandbeschleuniger gewirkt hatte, will sein Material nicht mehr in …
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie
Acht Monate nach einer Messerattacke auf Schauspielerin Anne Kulbatzki in Berlin hat das Landgericht die Unterbringung des Täters in einem psychiatrischen Krankenhaus …
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie

Kommentare