+
Lokelani (Janice) Keihanaikukauakahihuliheekahaunaele mit ihrem Mann Loke

Frau Keihanaikukauakahihuliheekahaunaele

Ausweis zu kurz für diesen Nachnamen

San Francisco - Nach einer Beschwerde von Janice Keihanaikukauakahihuliheekahaunaele will der US-Bundesstaat Hawaii die Längenbegrenzung von Namen auf seinen Ausweisen ändern.

Wie der lokale TV-Sender KHON2 am Freitag (Ortszeit) berichtete, werde der Name der Frau auf die neuen Führerscheine und Identifikationskarten passen, die ihretwegen zum Jahreswechsel eingeführt würden. Bislang musste die Hawaiianer¿in in diesen Papieren auf den letzten Buchstaben ihres Nachnamens verzichten, was zu ihrer Beschwerde führte. Zunächst hätten die Behörden aber noch versucht, sie davon zu überzeugen, lieber wieder ihren wesentlich kürzeren Mädchennamen anzunehmen.

Der Fall wurde von Medien rund um den Globus aufgegriffen. „Ich hatte den ganzen Tag über Anrufe von überall auf der Welt wegen dieser Geschichte. Ich hoffe, dass sie künftig für andere Menschen Probleme löst“, sagte Keihanaikukauakahihuliheekahaunaele.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare