US-Bundesstaat Louisiana

Banküberfall: Geisel und Geiselnehmer tot

St. Joseph - Nach einer mehr als zwölf Stunden langen Geiselnahme bei einem Banküberfall im US-Bundesstaat Louisiana ist eine der beiden Geiseln einem Medienbericht zufolge ums Leben gekommen.

Sie starb nach der Befreiung an ihren schweren Verletzungen, wie die Lokalzeitung „The News-Star“ berichtete.

Der Geiselnehmer hatte am Dienstag zwei Mitarbeiter einer Bankfiliale in der Kleinstadt St. Joseph in seine Gewalt gebracht und gedroht, sie zu töten. Nach langen Verhandlungen stürmte eine Spezialeinheit der Polizei die Bank in der Nacht zum Mittwoch und erschoss den 20 Jahre alten Geiselnehmer. Kurz vor seinem Tod feuerte er noch Schüsse auf seine beiden Geiseln ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
In Kleve ist ein 35-Jähriger aus der psychiatrischen LVR-Klinik ausgebrochen. Wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, ist der Flüchtige nun gefasst.
Ausbruch aus Psychiatrie: Flüchtiger gefasst
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Bedburg-Hau (dpa) - Die Polizei hat einen aus einer Psychiatrie am Niederrhein geflohenen Strafgefangenen gefasst. Das teilte die Staatsanwaltschaft Kleve mit. Der …
Polizei fasst flüchtigen Psychiatrie-Gefangenen
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Washington (dpa) - Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein großes Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel …
Schlafmohn-Plantage im Millionenwert in den USA entdeckt
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte
Ein Auto fährt in Berlin die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Berliner U-Bahn-Treppe hinunter - sechs Verletzte

Kommentare