US-Drohnenangriff in Pakistan: 20 Tote

Islamabad - Bei einem US-Drohnenangriff im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind nach Angaben aus Geheimdienstkreisen mindestens 20 mutmaßliche Extremisten getötet worden.

Ein Mitarbeiter des pakistanischen Geheimdienstes, der anonym bleiben wollte, sagte, ein unbemanntes Flugzeug habe am Mittwoch Raketen auf ein Gebäude im Stammesgebiet Nord-Waziristan gefeuert. Anwohner hätten 20 Leichen aus dem zerstörten Haus geborgen.

Ein weiterer Geheimdienstmitarbeiter sagte, alle Toten hätten Verbindungen zum radikal-islamischen Hakkani-Netzwerk gehabt. Angehörige des Netzwerks, als dessen Hochburg Nord-Waziristan gilt, kämpfen in Afghanistan gegen ausländische und afghanische Truppen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare