1945 in Boden gerammt

US-Jagdflugzeug nach 70 Jahren geborgen

Crumstadt - Das Wrack eines amerikanischen Jagdflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg haben Vermisstenforscher mit gut 30 Helfern am Samstag in Südhessen geborgen.

Der Flieger vom Typ P-47 Thunderbolt war vermutlich 1945 auf ein Feld bei Riedstadt gestürzt und hatte sich dabei in den Boden gerammt. Erst im Jahr 2009 hatte ein Stockstädter Hobby-Archäologe per Zufall das Wrack entdeckt.

Die Überreste des Flugzeugs sollen nun gesichtet werden. Anschließend sollen sie in einem Heimatmuseum in der Region ausgestellt werden. Die Forscher der bundesweit tätigen „Arbeitsgruppe Vermisstenforschung“ haben sich zum Ziel gesetzt, Schicksale von Vermissten zu klären und Kontakt zu Angehörigen aufzunehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Filzmoos - Etwa 100 Wintersportler haben am Montag im österreichischen Pongau mehr als eine Stunde lang in einem defekten Sessellift festgesteckt.
Sessellift defekt: 100 Fahrgäste in luftiger Höhe gefangen
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Vitoria (dpa) - Aus Angst vor einer Gewalteskalation haben 16 Städte im brasilianischen Bundesstaat Espírito Santo die Karnevalsfeiern abgesagt. Grund sei die Krise der …
Angst vor Gewalt: 16 Städte sagen Karneval in Brasilien ab
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Laußig - Mit einer Axt und einer Machete bewaffnet ist ein 58-Jähriger in Laußig (Sachsen) auf seinen Nachbarn losgegangen.
Mann attackiert Nachbar mit Axt und Machete
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können einem den Alltag vermiesen. Auf lange Sicht gefährden sie sogar die berufliche Existenz. Medikamente helfen nicht immer - manchmal tut es Sport.
Barmer: Immer mehr junge Erwachsene leiden an Kopfschmerzen

Kommentare