1945 in Boden gerammt

US-Jagdflugzeug nach 70 Jahren geborgen

Crumstadt - Das Wrack eines amerikanischen Jagdflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg haben Vermisstenforscher mit gut 30 Helfern am Samstag in Südhessen geborgen.

Der Flieger vom Typ P-47 Thunderbolt war vermutlich 1945 auf ein Feld bei Riedstadt gestürzt und hatte sich dabei in den Boden gerammt. Erst im Jahr 2009 hatte ein Stockstädter Hobby-Archäologe per Zufall das Wrack entdeckt.

Die Überreste des Flugzeugs sollen nun gesichtet werden. Anschließend sollen sie in einem Heimatmuseum in der Region ausgestellt werden. Die Forscher der bundesweit tätigen „Arbeitsgruppe Vermisstenforschung“ haben sich zum Ziel gesetzt, Schicksale von Vermissten zu klären und Kontakt zu Angehörigen aufzunehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann zückt bei Verkehrskontrolle gefälschten CIA-Ausweis
Der Motorradfahrer war ohne Nummernschild unterwegs als ihn die Polizei stoppte. Dann zückte der Mann einen gefälschten CIA-Agentenausweis und wollte sich als einer von …
Mann zückt bei Verkehrskontrolle gefälschten CIA-Ausweis
Zwei Tote und Verwüstungen nach Unwetter
Die schweren Unwetter sind in der Nacht in Richtung Osten abgezogen. In manchen Teilen Deutschlands hatten sie am Abend großen Schaden angerichtet, Menschen kamen ums …
Zwei Tote und Verwüstungen nach Unwetter
So tobte das Unwetter in der Nacht über Deutschland
Heftige Unwetter sind in der Nacht zum Freitag über Deutschland hinweggezogen. Betroffen waren vor allem die östlichen Bundesländer und Berlin. Fernverkehr ist immer …
So tobte das Unwetter in der Nacht über Deutschland
Streit um Berliner Spielstraße kommt vor Gericht
Teaser: Eine Straße in Berlin soll für spielende Kinder gesperrt werden. Doch dann regen sich Anwohner in Prenzlauer Berg auf. Jetzt kommt der Fall vor Gericht.
Streit um Berliner Spielstraße kommt vor Gericht

Kommentare