US-Kampfjets eskortieren Passagierjet

New York - Begleitet von Jagdflugzeugen ist eine Passagiermaschine mit Fracht aus dem Jemen sicher auf dem New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen gelandet.

Lesen Sie hierzu auch

Terrorangst nach Bombenalarm

Die Boeing 777 aus den Vereinigten Arabischen Emiraten setzte am Freitag kurz nach der erwarteten Ankunftszeit auf und rollte auf eine freigehaltene Position. Sofort nach der Landung umringten Polizeifahrzeuge die Maschine. Schwere F-15-Jäger der amerikanischen Luftwaffe hatten den Jet bis nach New York begleitet.

Die Behörden hatten die Eskorte für das Passagierflugzeug angeordnet, weil Fracht aus dem Jemen an Bord war. Stunden zuvor war auf einem Flughafen in England ein für eine Synagoge in den USA bestimmtes Paket aus dem Jemen entdeckt worden, das eine Bombenattrappe enthielt.

Experten befürchten, dass das Paket ein Versuchslauf von Terroristen war, um die Aufmerksamkeit der Behörden zu testen. 

 dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare