US-Offizielle: Fukushima stabilisiert sich nur langsam

Washington - Die Lage im japanischen Atomkraftwerk Fukushima wird sich nach Ansicht von US-Regierungsoffiziellen nur langsam stabilisieren.

“Derzeitige Informationen lassen vermutet, dass die Reaktoren sich langsam von dem Unfall erholen“, sagte der designierte stellvertretende US-Energieminister Peter Lyons am Dienstag vor einem Ausschuss des Senates in Washington. Allerdings sei es zu früh, genaue zeitliche Prognosen darüber zu treffen, wann die Gefahr bereinigt sei.

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

So hänge die Entwicklung entscheidend davon ab, dass die Kühlung in den Kraftwerken langfristig funktioniere. “(Sie) wurde nach meinem Wissen bislang nicht hinreichend wiederhergestellt“, sagte er. Es gebe noch viele Hürden zu bewältigen, meinte ein hochrangiger Mitarbeiter der US-Atombehörde in der Sitzung.

Lyons erklärte zudem, dass die USA zur Unterstützung der Arbeiten in Fukushima Roboter nach Japan senden würden, die unempfindlich gegen radioaktive Strahlung seien. “Die japanische Regierung ist sehr, sehr interessiert an den Fähigkeiten, die dieses Land einbringen kann“, sagte er.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot: merkurtz.tv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare