+
Die Bluttaten ereigneten sich in mehreren Häusern in der Ortschaft Tyrone. Foto: Michael Thomas

US-Polizei: 36-Jähriger erschießt sieben Menschen

St. Louis (dpa) - Ein 36-Jähriger hat anscheinend im US-Bundesstaat Missouri sieben Menschen erschossen, darunter mehrere Verwandte. Ein achtes Opfer wurde verletzt und wird überleben, wie die Polizei mitteilte.

Demnach ereigneten sich die Bluttaten in der Nacht zum Freitag in mehreren Häusern in der Ortschaft Tyrone. Der mutmaßliche Todesschütze habe sich später in einem Auto selbst das Leben genommen.

Zu den Opfern zählen der Polizei zufolge zwei Ehepaare. Über die Identität der weiteren Toten wurden zunächst keine Angaben gemacht. Bestätigt wurde aber, dass der Tatverdächtige der Cousin einiger der Opfer sei.

Eine 74-jährige Frau, die in der Tatnacht ebenfalls leblos aufgefunden worden, aber nach vorläufigen Erkenntnissen eines natürlichen Todes gestorben war, ist die Mutter des Schützen. Spekulationen, dass ihr Ableben die Serie der tödlichen Schüsse ausgelöst haben könnte, wies die Polizei mit Hinweis auf den frühen Stand der Ermittlungen zurück.

Nach Angaben der zuständigen Behörde schlug ein junges Mädchen am Freitag wegen Schüssen in ihrem Haus Alarm und flüchtete zu einem Nachbarn. Die Beamten entdeckten bei ihr daheim dann zwei Leichen. Bei einer folgenden Durchsuchung drei anderer Häuser wurden fünf weitere Todesopfer und die verletzte Person gefunden. Zudem entdeckte die Polizei an einem weiteren Ort die Leiche der 74-Jährigen.

Das Auto mit dem toten mutmaßlichen Schützen wurde außerhalb der Ortschaft aufgespürt. Tyrone liegt ungefähr 260 Kilometer südwestlich der Großstadt St. Louis.

Mitteilung Polizei

New York Times

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Immer intensivere Landwirtschaft auf Kosten von Schmetterlingen und Feldvögeln? Viele Experten sehen das so. Nun gibt es neue Daten.
Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Aus Versehen: LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel 
Kurz vor dem Einstieg in das Flugzeug hat ein LKA-Leibwächter einen Schuss aus seiner Waffe abgegeben. Der hatte sich offenbar aus Versehen gelöst. Aber wie konnte es …
Aus Versehen: LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel 
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Die Sonnenfinsternisbrillen sind gekauft. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Viele Amerikaner haben weite Anreisen hinter sich, um die "Great American Eclipse" …
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden
Beim Abschleppen eines Airbus A380 krachte der mit einem Catering-Wagen zusammen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden ist dagegen immens. 
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden

Kommentare