Frau verurteilt

Säugling starb an vergifteter Muttermilch

Columbia - Weil ihr Säugling an vergifteter Muttermilch starb, ist eine Frau aus dem US-Bundesstaat South Carolina zu 20 Jahren Haft verurteilt worden.

Das sechs Wochen alte Mädchen war im November 2010 an einer Überdosis Morphin gestorben, wie die Zeitung „Spartanburg Herald Journal“ am Freitag berichtete.

Laut Medienberichten hatte die Mutter verschiedene Medikamente eingenommen, darunter Morphin und Schmerzmittel. Ihren Ärzten habe die 39-Jährige nicht erzählt, dass sie stillte. Der Staatsanwalt wies im Prozess darauf hin, dass die Amerikanerin einen Abschluss als Krankenschwester habe und die Risiken der Medikamente kannte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Totale Sonnenfinsternis heute Abend: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Heute Abend steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis heute Abend: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
Zwei Deutsche sind bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Urlauberinsel Koh Samui ums Leben gekommen.
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen

Kommentare