Doppelmord in Texas

US-Teenager soll Eltern erschossen haben

Dallas - Nachbarn beschrieben ihn als behütet und freundlich. Jetzt steht ein 16-Jähriger im US-Staat Texas unter dem dringenden Verdacht, seine Eltern erschossen zu haben.

Ein Teenager soll seine Eltern im US-Staat Texas erschossen haben. Die Polizei fand das Ehepaar im Alter von 48 und 49 Jahren tot in einem Haus in Frisco nahe der Stadt Dallas. Der 16-Jährige wurde nach der Tat vom Montagmorgen (Ortszeit) festgenommen und des zweifachen Mordes angeklagt, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag.

Eine Nachbarin beschrieb das Leben des Jugendlichen gegenüber dem Sender CBS als „eingeschränkt“ und „behütet“. Er habe bestimmte Dinge nicht essen und trinken dürfen und bestimmte Sendungen nicht sehen dürfen. Anderen Nachbarn zufolge soll er ein freundlicher Junge sein, der sich gut mit anderen versteht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
In der Schule schießt ein 19-Jähriger um sich. 17 Menschen sterben binnen sechs Minuten. Währenddessen harrt ein bewaffneter Polizist vor dem Gebäude vier Minuten …
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Oslo erwägt Schnee-Schmelz-Anlage im Berg
Oslo (dpa) - Die norwegische Hauptstadt Oslo weiß nicht mehr, wo hin mit dem vielen Schnee - und überlegt jetzt eine Schnee-Schmelz-Anlage zu bauen. Im Inneren eines …
Oslo erwägt Schnee-Schmelz-Anlage im Berg
400 Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt
In der russischen Botschaft in Argentinien haben Ermittler knapp 400 Kilo Kokain beschlagnahmt. Es wird vermutet, dass das Kokain unter anderem nach Deutschland …
400 Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt
„Ein Monument“: Hier bereiten Forscher einen Schatz auf
Seit Jahrhunderten liegt in der Staatsbibliothek zu Berlin eines der größten kunsthistorischen Werke des Mittelalters - und kaum jemand weiß davon.
„Ein Monument“: Hier bereiten Forscher einen Schatz auf

Kommentare