Leichensäcke hatte er auch dabei

USA: Flugreisender mit Waffen festgenommen

Los Angeles - Mit Waffen, kugelsicherer Weste und einer Rauchgranate im Gepäck ist ein Passagier auf dem Flughafen von Los Angeles festgenommen worden.

 Der 28-jährige Mann - ein US-Bürger chinesischer Abstammung - war auf dem Flug von Japan nach Boston in Kalifornien zwischengelandet, wie die „Los Angeles Times“ am Dienstag berichtete. Dort war er den Beamten durch seine ungewöhnliche Kleidung aufgefallen. Unter einem Mantel trug er feuerfeste Hosen und eine kugelsichere Weste. Bei der Durchsuchung fanden sie unter anderem Schlagstöcke, Messer, Handschellen und Leichensäcke im Handgepäck.

Dem Zeitungsbericht zufolge erhoben die Behörden Anklage wegen des Transports gefährlicher Stoffe. Im Falle einer Verurteilung drohten dem Mann fünf Jahre Haft. Unklar blieb zunächst, warum die Waffen den Sicherheitsbeamten beim Einchecken in Japan nicht schon aufgefallen waren.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm, Schauer und Schneeregen im Anmarsch auf Deutschland
Nach Winterchaos und Tauwetter dürfen sich viele Regionen über milderes Wetter freuen - bevor es wieder ungemütlich werden soll. Die Gefahr von Hochwasser scheint …
Sturm, Schauer und Schneeregen im Anmarsch auf Deutschland
Feuerwehr führt Buschfeuer in Bel Air auf Obdachlose zurück
Los Angeles (dpa) - Ein Buschfeuer in Kalifornien, das vorige Woche sechs Häuser in dem Promi-Viertel Bel Air zerstörte, soll durch Obdachlose ausgelöst worden sein.
Feuerwehr führt Buschfeuer in Bel Air auf Obdachlose zurück
Illegales Kochfeuer als Auslöser der Buschfeuer in Kalifornien?
Ein Buschfeuer in Kalifornien, das vorige Woche sechs Häuser in dem Promi-Viertel Bel Air zerstörte, soll durch Obdachlose ausgelöst worden sein.
Illegales Kochfeuer als Auslöser der Buschfeuer in Kalifornien?
Nach Explosion: Gasversorgung läuft wieder an
Die Explosion in einer österreichischen Gasverteilstation hat in mehreren Ländern Sorge um die Gasversorgung ausgelöst. Doch die Betreiber beruhigen: Noch in der Nacht …
Nach Explosion: Gasversorgung läuft wieder an

Kommentare