USA: Hinrichtung mit neuem Medikamenten-Cocktail

Jarratt/USA - Im US-Staat Virginia ist ein verurteilter Mörder am Donnerstag mit einem neuartigen Medikamenten-Cocktail hingerichtet worden. Die Herstellerfirma protestierte gegen die Anwendung.

Der 30-Jährige war für die Vergewaltigung und Tötung einer 88-Jährigen 2001 zum Tod verurteilt worden. Jerry Terrell Jackson wurde das umstrittene Mittel Pentobarbital, ein starkes Betäubungsmittel, als eines von insgesamt drei Mitteln verabreicht.

Letzte Worte aus der Todeszelle

Letzte Worte aus der Todeszelle

Die dänische Herstellerfirma der Arznei hatte gegen die Anwendung des Mittels bei Hinrichtungen protestiert und stellte den Verkauf an US-Gefängnisse ein. In Virginia war es die erste Hinrichtung dieser Art, landesweit gab es bereits etwa 20. Ein bislang verwendeter Wirkstoff, Thiopental, steht nicht länger zur Verfügung.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt
Schleswig (dpa) - Archäologen haben auf der Nordseeinsel Sylt einen Silberschatz aus der Wikingerzeit entdeckt. "Das ist einer der größten Silberschatzfunde aus …
Silberschatz aus der Wikingerzeit auf Sylt entdeckt

Kommentare