Raubfisch-Attacke in den USA

Haie beißen Jugendlichen Arm ab

Washington - Bei Hai-Angriffen haben im US-Bundesstaat North Carolina ein zwölfjähriges Mädchen und ein 16 Jahre alter Junge jeweils einen Arm verloren.

Ein Hai hat einem 14-jährigen Mädchen vor der Küste von North Carolina am Sonntag einen Teil des linken Armes abgebissen. Keine 30 Minuten später attackierte offenbar derselbe Hai einen 16-Jährigen und biss ihm laut Medienberichten ebenfalls einen Arm ab. Die 14-Jährige, die nach Angaben der örtlichen Bürgermeisterin Betty Wallace bei Verwandten zu Besuch gewesen war, wurde nach dem Angriff mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. "Sie hat einen Teil ihres linken Arms verloren und könnte auch ihr linkes Bein verlieren", schrieb Wallace auf Facebook. Bei dem Mädchen musste der Arm unterhalb des Ellenbogens amputiert werden, bei dem Jungen unterhalb der Schulter.

Den Behörden von Oak Island war es nicht rechtzeitig gelungen, alle Menschen aus dem Wasser zu bringen. Ein Hubschrauber überflog die Küste auf der Suche nach dem gefährlichen Raubfisch. 

Nur wenige Kilometer entfernt hatte am Donnerstag eine 13-Jährige bei einer Hai-Attacke eine Fleischwunde am Fuß erlitten, wie örtliche Medien berichteten. Hai-Angriffe gelten in der Gegend als selten.

dpa/afp

Rubriklistenbild: © epa efe Jaume Sellart (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare