Unfall endet glimpflich

USA: Schäferhundwelpe fährt Auto in Teich

Boston - Ein Schäferhundwelpe ist in den USA mit einem Auto in einen Teich gefahren.

Als der Besitzer John Costello das am Teich abgestellte Auto seiner Tochter umparken wollte, sprang Welpe Rosie ihrem Herrchen durch die offene Fahrertür hinterher und verfing sich dabei im Gaspedal. Das Auto beschleunigte und fuhr geradeaus über einen Sanddamm in den Teich, berichtete der Sender CBS am Dienstag.

Die Spritztour des Vierbeiners ging jedoch glimpflich aus: Während Costello sich aus dem Wagen rettete, sprang der kleine Schäferhund auf den Rücksitz. Costello schwamm dem sinkenden Auto hinterher, packte Rosie am Nacken und zog den Welpen aus dem Wagen. Costello und Rosie blieben unverletzt, doch das Fahrzeug ist ein Totalschaden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare