USA: Schlechter Scherz endet mit Verhaftung

Rogers/Arkansas - Der Scherz ist voll daneben gegangen: Eine 15-Jährige im US-Staat Arkansas hat sich mit einem SMS-Streich selbst eins ausgewischt.

Den Text “Ich habe die Leiche versteckt...was nun?“ schickte sie wahllos an eine Telefonnummer - allerdings hatte sie ausgerechnet die eines Polizisten erwischt. Die Polizei fand das gar nicht komisch, verfolgte die SMS zurück und holte das Mädchen ab, das nach einer Verwarnung wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Es seien nur Ressourcen verschwendet worden, sagte die Polizei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf ihre Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf ihre Nichte - Mädchen stirbt
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
"Autofahrer-Pranger" verstößt gegen Datenschutz  
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden

Kommentare