1. Startseite
  2. Welt

US-Soldaten erschießen Kind

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Kabul - Bei der Suche nach radikalislamischen Rebellen haben US-Soldaten in der ostafghanischen Provinz Kunar ein Kind erschossen. Der zwischen 10 und 14 Jahre alte Junge sei in die Schusslinie geraten, als die Soldaten das Feuer auf mutmaßliche Rebellen eröffnet hätten, teilten die US-Streitkräfte am Mittwoch in Bagram nördlich von Kabul mit.

Bei einem US-Luftangriff in der ostafghanischen Provinz Chost seien mindestens fünf radikalislamische Rebellen getötet worden, teilte die US-Armee weiter mit. Die Rebellen hätten in der Nacht zu Mittwoch einen US-Stützpunkt und Stellungen an der pakistanischen Grenze mit Raketen angegriffen.

Bei einem Zusammenstoß in der südafghanischen Sabul wurden unterdessen ein Rebell getötet und ein Polizist verletzt. Unter Führung der USA suchen derzeit rund 18 000 Soldaten in Afghanistan nach Kämpfern der Taliban und des Terrornetzes El Kaida.

Auch interessant

Kommentare