Medienbericht

V-Mann war tief in rechte Szene verstrickt

Berlin - Der Berliner V-Mann Thomas S. war nach einem Zeitungsbericht tiefer in die rechtsextreme Szene verstrickt als bisher bekannt.

Neben seiner zentralen Funktion in dem rechtsextremen „Blood & Honour“-Netzwerk in Sachsen hatte S. demnach 1991 Kontakte zur rechtsextremen Nationalistischen Front (NF). Dies geht aus einer Notiz hervor, die dem „Neuen Deutschland“ (Donnerstag) vorliegt. Die Nationalistische Front war 1992 von Bundesinnenminister Rudolf Seiters (CDU) verboten worden.

In Berlin untersucht eine Sonderkommission der Polizei die Aktivitäten des V-Mannes, der 2002 möglicherweise einen Hinweis auf die ihm persönlich bekannte Terrorzelle NSU geliefert hatte. Dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) werden zehn Morde zur Last gelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer in Polen fährt dreiköpfige Familie tot und flieht
Ein Autofahrer hat bei einem Unfall in Südpolen drei Menschen, darunter ein Kind, tödlich verletzt und anschließend Fahrerflucht begangen.
Autofahrer in Polen fährt dreiköpfige Familie tot und flieht
43-Jähriger lebt in selbst gebautem Schloss aus Sand
Marcio Mizael Matolias lebt seit 22 Jahren in einem selbst gebauten Schloss aus Sand am Strand der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro.
43-Jähriger lebt in selbst gebautem Schloss aus Sand
Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten
Bochum - Der Streit eines Ehepaars ist am Sonntag auf der Autobahn 40 bei Bochum völlig eskaliert und hat zu einem Toten und mehreren Verletzten geführt.
Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten
Lässt Muskelschwäche Senioren wacklig werden?
Langsam und ein wenig wacklig auf den Beinen - so bewegen sich viele ältere Menschen. Warum das so ist, ist gar nicht so einfach zu beantworten. Nun stellen US-Forscher …
Lässt Muskelschwäche Senioren wacklig werden?

Kommentare