+
Jedes Jahr wieder sind Blumen der Verkaufsschlager an Valentinstag.

Schenken oder nicht?

Valentinstag: Tipps für das perfekte Geschenk

  • schließen

Berlin - Valentinstag, der Tag an dem Singles Trübsal blasen und Pärchen noch glücklicher sind als sonst. Es gibt nur eine Frage, die den Verliebten die Stimmung vermiesen kann: was verschenke ich?

Wenigstens eine Sache, um die sich Singles am Valentinstag keine Gedanken machen müssen: das Geschenk! Was schenke ich meinem Liebsten zu Valentinstag? Welcher Preis ist angemessen und was drückt meine Liebe am besten aus? Oder soll ich überhaupt etwas schenken?

Fragen über Fragen quälen die Verleibten jedes Jahr wieder. Um denen zu helfen, die auch dieses Jahr wieder verzweifelt nach einem tollen Geschenk suchen gibt das Vergleichsportal Netzsieger Tipps, die bei der Auswahl eines Geschenkes zu Valentinstag hilfreich sein können.

Schenken oder nicht?

Der Dauerrenner zu Valentinstag: Blumen

Laut Netzsieger erwarten 80 Prozent der Deutschen kein Geschenk zu Valentinstag. Also kein Stress, falls Sie dieses Jahr noch nicht das Richtige für ihren Liebsten oder ihre Liebste gefunden haben oder finden werden. Problematisch wird es nur dann, wenn ihr Partner zu den zwei der zehn Menschen in einer Beziehung gehört, die sauer oder beleidigt reagieren, wenn sie an Valentinstag leer ausgehen. 

Mit Blumen machen sie nichts falsch

Wer hätte es gedacht: Blumen sind das beliebteste Geschenk zu Valentinstag. Und zwar mit Abstand. Blumengeschäfte verkaufen bis zu 500 Prozent mehr Blumen als an jedem anderen Tag im Jahr. Ebenfalls oft verschenkt werden an Valentinstag Süßigkeiten und Karten.

Das sollten sie nicht zu Valentinstag verschenken

Während man bei Geburtstagen auf Geschenke wie Geld, Gutscheine oder Fotos setzt, sind genau das die Präsente, von denen man zu Valentinstag laut Netzsieger lieber die Finger lassen sollte.

Von Vorteil ist es auf jeden Fall seinen Partner zu kennen und richtig einschätzen zu können, ob er oder sie ein Geschenk möchte. Über eine kleine Aufmerksamkeit am 14. Februar freut sich aber fast jeder - solange sie natürlich von Herzen kommt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod.
Polizei: Tödliche Geisterfahrt war wohl keine Absicht
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Playa del Carmen - Bei einem internationalen Musikfestival im beliebten Badeort Playa del Carmen in Mexiko sind mehrere Menschen bei einer Schießerei getötet worden.
Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Köln - Unbekannte haben in Köln vorbeifahrende Bahnen mit Steinen beworfen und dabei mindestens sechs Fern- und Regionalzüge beschädigt. Die Polizei ermittelt.
Unbekannte werfen Steine auf Züge
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft
Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen Namen bekommen.
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Kommentare