+
Unbekannte Vandalen haben das Schwert des berühmten "Goldenen Reiters" in Dresden entwendet.

Vandalen klauen Schwert vom "Goldenen Reiter" in Dresden

Dresden - Der “Goldene Reiter“ in Dresden hat kein Schwert mehr. Vandalen brachen am Sonntag vom Denkmal die Schwertscheide ab.

Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter nach einem Zeugenhinweis stellen. Die betrunkenen Männer im Alter zwischen 20 und 22 Jahren hatten die Schwertscheide bei sich. Dem “Goldenen Reiter“ - es zeigt den sächsischen Kurfürsten und polnischen König August den Starken - blieb nur noch der Schwertgriff. Das vergoldete, überlebensgroße Reiterstandbild gilt als Wahrzeichen Dresdens. Es steht seit 1736 am Neustädter Markt. Zuletzt erneuerten Restauratoren das Denkmal zwischen 2001 und 2003.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unheimliche Feuerkugel rast über den Westen Deutschlands
Viele Rheinländer hatten am Donnerstagabend den grünen Feuerball am Nachthimmel gesehen. Experten haben nun eine Erklärung geliefert, was genau über den Himmel schoss.
Unheimliche Feuerkugel rast über den Westen Deutschlands
Unheimliche Feuerkugel rast über den Westen Deutschlands
Viele Rheinländer hatten am Donnerstagabend den grünen Feuerball am Nachthimmel gesehen. Experten haben nun eine Erklärung geliefert, was genau über den Himmel schoss.
Unheimliche Feuerkugel rast über den Westen Deutschlands
Gasleck in Berlin: 200 Menschen in Sicherheit gebracht 
Ein Gasleck in Berlin-Pankow sorgt für erhebliche Behinderungen. Mehrere Gebäude wurden evakuiert und rund 200 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.
Gasleck in Berlin: 200 Menschen in Sicherheit gebracht 
Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule
Bei einer Reizgasattacke in einer Gesamtschule im hessischen Runkel sind mehr als 60 Schüler und zwei Lehrer verletzt worden.
Mehr als 60 Verletzte bei Reizgasattacke in hessischer Schule

Kommentare