+
Der 83-Jährige vor Gericht.

Vier Jahre Haft

Tödlicher Familienstreit: Vater (83) erschießt Sohn

Heilbronn - Schon seit Jahren war eine baden-württembergische Familie zerstritten. Schließlich tötete ein 83-Jähriger seinen eigenen Sohn. Dafür muss er jetzt ins Gefängnis. 

Ein 83 Jahre alter Mann muss vier Jahre ins Gefängnis, weil er seinen Sohn mit einem Gewehr erschossen hat. Das Landgericht Heilbronn verurteilte ihn am Dienstag wegen Totschlags. Der Mann hatte zu Prozessbeginn eingeräumt, den 54-jährigen Sohn auf dem Hof der Familie in Löchgau (Baden-Württemberg) nach einem Streit getötet zu haben. Der Tat war ein jahrelanger Familienzwist auf dem Hof vorausgegangen.

Das Gericht blieb mit seiner Entscheidung unter der Forderung der Staatsanwaltschaft von fünf Jahren Haft. Der Verteidiger hatte auf eine Bewährungsstrafe von höchstens zwei Jahren plädiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare