Aus einem bestimmten Grund

Vater setzt sich betrunken ans Steuer - Ehefrau zeigt ihn an

Heppenheim - Diese Erziehungsmaßnahme wird der Mann wohl nicht so schnell vergessen: Weil sich ein 41-Jähriger betrunken ans Steuer setzte, zeigte seine Frau ihn an - aus einem bestimmten Grund. 

Angezeigt von der eigenen Ehefrau: Weil ein Mann betrunken Auto gefahren ist, hat seine Frau den 41-Jährigen bei der Polizei in Hessen angezeigt. Ausschlaggebend dafür sei wohl gewesen, dass die sechsjährige Tochter der beiden am Sonntagabend mit im Auto saß, teilte die Polizei mit.

Ein Alkoholtest bei einem polizeilichen Hausbesuch in Heppenheim (Kreis Bergstraße) ergab einen Alkoholwert von mehr als einem Promille bei dem Mann. Sein Führerschein wurde sichergestellt, ihn erwartet ein Strafverfahren. „Er wird jetzt vermutlich genügend Zeit haben, über sein unverantwortliches Tun nachzudenken“, heißt es in der Polizeimitteilung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rakete soll vier neue Galileo-Satelliten ins All bringen
Heute Abend ist der Start einer Ariane-5-Rakete mit vier Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo geplant.
Rakete soll vier neue Galileo-Satelliten ins All bringen
Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter
Seit einer Woche sind Tausende Feuerwehrleute in Kalifornien pausenlos im Einsatz. Langsam gewinnen sie die Oberhand, doch ein Buschfeuer nahe Santa Barbara ist nicht …
Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter
Die nächste Panne: Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München ist am Dienstagmorgen erneut ein Zug ausgefallen.
Die nächste Panne: Wieder Zugausfall auf der Strecke Berlin-München
26 Jahre nach der Tat: Urteil in Bonner Mordprozess erwartet
Der Fall war schon fast vergessen, da gestand ein 52-Jähriger den Mord an einer Frau in Bonn - geschehen im Jahr 1991. Vor dem Landgericht erwartet der ehemalige Student …
26 Jahre nach der Tat: Urteil in Bonner Mordprozess erwartet

Kommentare